TIMEZONE: KUENSTLERDETAILS

KuenstlerdetailsKuenstlerdetails

Anahita Modarresi


Anahita Modarresi

Öffnet die Bild-DateiPressefoto | Startet den Datei-DownloadPressetext | Startet den Cover-DownloadCover 1 | Öffnet einen externen Link in einem neuen FensterWebsite | Öffnet einen externen Link in einem neuen FensterFacebook

Anahita Modarresi ist eine iranische Komponistin, die in Deutschland lebt. Sie wurde im September 1985 in Isfahan, einer der historisch und kulturell wichtigsten Städte des Irans, geboren. Als Teil einer Akademikerfamilie machte Anahita spezialisierte sie sich in der Schule auf Mathematik und Physik, obwohl sie schon immer eine Leidenschaft für Kunst hatte, die sich als erstes durch Gedichte und Gemälde äußerte. Nach ihrem Schulabschluss absolvierte sie ein Studium als Maskenbildnerin, während sie gleichzeitig ihre Gedichtsammlung „Diazepam Dreams“ vervollständigte, welche über ihren Blog großen Anklang fand.

Neben dem Universitätsstudium nahmen klassischer Gesangsunterricht, ihr Harfespiel und die Weiterbildung über Musiktheorie und Solfeggio den größten Teil ihres jungen Erwachsenenlebens ein. Später wurde sie Mitglied des Tehran Choir und veröffentlichte ihre ersten Songs unter dem Namen Erato im Iran. Obwohl sie das zu diesem Zeitpunkt noch nicht ahnte, sollte das ein großer Schritt in ihrer als Komponistin werden.

Der April 2014 war einer der dunkelsten Momente ihres Lebens. Zwischen Enttäuschungen und Trauer in dunkle Gedanken versunken, wägte sie zwischen Leben und Tod ab. Als sie eines Tages am Klavier saß, verfestigten sich die Klänge des Augenblicks und Harmonien ihrer Trauer. Es entstand die Musik zum Album „Parallel Lives“, welches ihr den Titel „Distinguished Musician and Honorable Mention“ beim IBLA Grand Prize Kompositionswettbewerb 2014 einbrachte. Aufgrund dieser Auszeichnung beschloss Anahita, zurück an die Universität zu gehen, um einen Master in Composition zu machen.

Das erste von Anahita Modarresi komponierte Album „Parallel Lives“ nahm sie 2014 auf und das darauf enthaltene Stück „Stella“ gewann den dritten Preis im Alvarez Kompositionswettbewerb für Kammerorchester. Nach ihrem Umzug nach Deutschland 2015, hat sie mit der Arbeit an ihrem zweiten Album begonnen. 2016 wurde sie für ihr Stück „Katja Is Passing Away“ durch im IBLA Grand Prize Kompositionswettbewerb als „Most Distinguished Musician“ ausgezeichnet. Gleichzeitig hat sie im Dezember 2016 ihre erste Ausstellung als Malerin veranstaltet.

Heute wohnt Anahita Modarresi in der schönen Stadt Freinsheim, während sie weiter ihre Karriere als Komponistin verfolgt und mit großartigen Musikern zusammenarbeitet, um bald ihre Kompositionen auf der Bühne präsentieren zu können.


Album: Parallel Lives
Artist: Anahita Modaresi
Genre: Soundtracks
Kat.-Nr.: TZ1438
Label: Timezone (12791)
Jahr: 2017

01. Stella 4:22

02. Charlotte Is A Witch 5:33

03. Parallel Lives 6:58