TIMEZONE: KUENSTLERDETAILS

KuenstlerdetailsKuenstlerdetails

Atmosonic


Atmosonic

Öffnet die Bild-DateiPressefoto | Startet den Datei-DownloadPressetext | Startet den Cover-DownloadCover 1 | Öffnet einen externen Link in einem neuen FensterWebsite | Öffnet einen externen Link in einem neuen FensterFacebook

Die 4 Musiker aus Hessen injizieren ihren authentischen eigenen Sound, der zwischen Alternative, Stoner Rock und Crossover balanciert, direkt in eure sonare Blutbahn. Ihr steht auf Limp Bizkit, Papa Roach, P.O.D. oder Rage Against The Machine? Dann könnten euch die Jungs von Atmosonic schwer gefallen.  Eindrucksvolle Rap-Passagen wechseln sich ab mit aggressivem Shouting und melodiösen Gesangslinien. Dieses genreübergreifende Repertoire an englischsprachigen Songs vereint die verschiedensten Einflüsse der Band. Das Suchtpotential ist extrem hoch!

Die Band, die seit Spätsommer 2014 zusammenspielt, setzte im Frühjahr 2015 mit ihren ersten Songs eine unverkennbar groovende Duftmarke im Gehörgang-Kosmos jedes Zuhörers. Die Band haut dir live ein richtiges Brett vor den Bug. In 2015 hinterließen sie bei ersten Konzerten einen starken, bleibenden Eindruck. „Autonomous“ ist das Debutalbum der Band.

Stimmen zum Album Autonomous:

„Klasse...absolut scharf kommen groovige Artrock-Ausflüge. Der Atmosonic-Rock transportiert viel von der progressiven und vitalen Härte des 90er Nu- und RapMetal“ (Gitarre&Bass, Deutschlands größtes Musikermagazin)

„Tatsächlich klingen Atmosonic, als kämen sie per Zeitreise, direkt von der Jahrtausendwende, wo sie sich den Proberaum mit Papa Roach und Rage Against The Machine teilen“ 7/10 Punkte (Rock Hard)

„Das Comeback des Crossover“ (Whiskey Soda)

„Fette Beats, fetter Bass und fette Riffs“ (Whiskey Soda)

„Straighte Knackigkeit“ (Terrorverlag)

„Fetzige Rhythmen, catchige Riffs sowie ein paar freshe Reime“ (Shouted FM)

„Old School Flair à la Rage Against the Machine.“ (Shouted FM)

„Man nehme Red Hot Chili Peppers & P.O.D. und heraus kommt Atmosonic. Dieser Crossover ist genial. Eine Band auf dem Weg nach oben.“ (Deepground)

„Atmosonic sorgt unweigerlich für einen ausgeprägten Abwechslungswert und ein variables Sound-Bild“ (Music Scan)


Zeigt die vergangenen TermineGig-History

Tourdaten/Termine


Z.z. leider keine aktuellen Tourdaten/Termine


Album: Autonomous
Artist: Atmosonic
Genre: Rock
Kat.-Nr.: TZ1028
Label: Timezone (12791)
Jahr: 2016

08. Something's Wrong 5:30

01. Sick Of It 3:33

12. Wolf 4:35