TIMEZONE: KUENSTLERDETAILS

KuenstlerdetailsKuenstlerdetails

Jack Haunt


Jack Haunt

Öffnet die Bild-DateiPressefoto | Startet den Datei-DownloadPressetext | Startet den Cover-DownloadCover 1 | Öffnet einen externen Link in einem neuen FensterFacebook


Alle Lieder von Jack Haunt sind Liebeslieder. Bis auf das eine mit dem Gespenst. Und das, in dem es darum geht, etwas Sprudelndes ("something bubbly") zu trinken. Aber eigentlich sind das auch Liebeslieder. Sein Gesang ist sonnig, gefühlvoll und führt einen direkt an den Strand. Eine folkige Gitarre im Arm und erstaunliche Percussion Hybride unter den Füssen werfen einen satten und runden Strassensound auf die Bühne. Die dreckige Mundharmonika, die dazu gespielt wird, lässt den Zuhörer immer mal wieder leise zweifeln, ob Männer wirklich so schlecht darin sind, mehrere Dinge gleichzeitig zu machen.

---

All of Jack Haunt's songs are love songs, except the one about the ghost and the one about 'drinking something bubbly', essentially though they are love songs too. His vocals are sunny and full of feeling and take the listener for a ride straight to the beach. Sweet folky guitar strumming and picking and fat thumping foot percussion from a hybrid cajon produce a mint 'one man band' sound. The dirty harmonica playing in every second or third song makes the spectator wonder, whether the crude myth about male's incompetence with multi tasking needs revision.


Album: Busking Tunes
Artist: Jack Haunt
Genre: Singer/Songwriter
Kat.-Nr.: TZ190
Label: Timezone (12791)
Jahr: 2014

01. Let's Say Grace 3:03

02. Jack Haunt 4:27

03. In Parliament 3:12