TIMEZONE: KUENSTLERDETAILS

KuenstlerdetailsKuenstlerdetails

Katia Guedes


Katia Guedes

Öffnet die Bild-DateiPressefoto | Startet den Datei-DownloadPressetext | Startet den Cover-DownloadCover 1 | Startet den Cover-DownloadCover 2 | Öffnet einen externen Link in einem neuen FensterWebsite

Die brasilianische Sopranistin Katia Guedes wird international als eine der profiliertesten Sängerinnen des zeitgenössischen Musiktheaters geschätzt. An zahlreichen Uraufführungen war sie beteiligt und gastierte u.a. in Berlin, Hannover, Rom, Salzburg, Luzern, Zürich, Madrid, Sevilla, Amsterdam, New York, São Paulo, Tokyo, in der Münchener Biennale und an der Semperoper Dresden. Außerdem hat sie mit zahlreichen Ensembles zusammengearbeitet, darunter das Kammerensemble Neue Musik Berlin, Mosaik, Modern Art Sextett, Resonanz, Courage, Nieuw Ensemble Amsterdam, Klangforum Wien, Staatsorchester São Paulo und die Berliner Symphoniker.

Katja Guedes und die in den USA lebende Berliner Pianistin und „Steinway Artist“ Evelyn Ulex, haben sich vorgenommen eine Reise durch 200 Jahre brasilianischer Lieder anzutreten und einen Querschnitt durch die Geschichte dieser Gattung in „The Brazilian Classical Songs“ zu präsentieren.

Wer an Brasilien denkt, denkt vielleicht an heiße Karnevalsnächte, Fußball, Strände oder Caipirinha, ohne zu wissen, dass die klassische Musik des Landes genauso faszinierend sein kann. Ihre Attraktivität liegt in der Kombination vom europäischen Einfluss durch die einwandernden Portugieser und die Rhythmen und Sehnsucht nach der Heimat (Saudade) der mitgebrachten Sklaven. Das zusammengestellte CD-Programm bietet eine interessante Auswahl barocker, klassischer, romantischer, moderner und zeitgenössischer Lieder.

Von den mehr als 150 komponierten Liedern des argentinischen Komponisten Carlos Guastavino sind einige wie „Se equivocó la paloma“ (1941) oder „La Rosa y el Sauce“ (1942) internationale Lieblinge geworden und werden u.a. im Album „Homage To Guastavino - The Schubert Of The Pampas“ von Katia Guedes und der argentinischen Pianistin Cecilia Pillado vorgestellt. Die Musik Guastavinos ist ansprechend, erfrischend und köstlich romantisch. Er ist bekannt für seine melodische Gabe, deshalb ist er „Der Schubert der Pampas“ genannt worden.


Album: A Canção Clássica Brasileira
Artist: Katia Guedes & Evelin Ulex
Genre: Classical
Kat.-Nr.: TZ1222
Label: Tango Malambo (10594)
Jahr: 0

01. Aria II 1:38

02. Aria IV 1:05

03. Hei De Amar-Te Até Morrer 3:52

Album: Homage To Guastavino - The Schubert Of The Pampas
Artist: Cecilia Pillado & Friends
Genre: Classical
Kat.-Nr.: TZ1216
Label: Tango Malambo (10594)
Jahr: 2016

089. 9 CANCIONES - 9 SONGS - (Voz y piano ? Voice & Piano) Se equivocó la paloma 2:18

169. 9 CANCIONES - 9 SONGS - (Voz y piano ? Voice & Piano) Qué linda la madreselva 1:49