TIMEZONE: KUENSTLERDETAILS

KuenstlerdetailsKuenstlerdetails

Melobar


Melobar

Öffnet die Bild-DateiPressefoto | Startet den Datei-DownloadPressetext | Startet den Cover-DownloadCover 1 | Öffnet einen externen Link in einem neuen FensterFacebook

Seit Ende 2009 spielen die vier Südoldenburger zusammen als Melobar und bringen mit „Wellenbrecher“ ihr erstes Debüt Album an den Start. Zuvor brachten sie verschieden EPs heraus („Alle rennen“, „Sommer und dies und das“). Musikalisch spielen sie einen eingängigen Sound zwischen Pop und Indie-Rock mit deutschsprachigen Texten. Live waren sie schon in einigen Ecken der Republik unterwegs, ob es die kleine Kneipe im Dorf war oder Festivals wie das Stapelfelder Open Air oder das Rocko Pluton - Umsonst & Draußen, Bramsche sowie viele andre Gigs. „Wellenbrecher“ erzählt bezaubernde Geschichten wie Tagebuchnotizen, erweckt eine sentimentale Erinnerung und unerfüllte Sehnsüchte. Leidenschaftlich und nah, lakonisch und unaufgeregt. Und diese Mischung aus Neugier und Zerbrechlichkeit klingt wie eine Verabredung unter Freundinnen.

Melobar sind:

Britta Drees : Gesang
Christian Hörstmann : Gitarre
Andre’ Fahrenkamp : Bass
Christoph Wilkens : Schlagzeug


Album: Wellenbrecher
Artist: Melobar
Genre: Rock
Kat.-Nr.: TZ300
Label: Timezone (12791)
Jahr: 2014

02. Ebbe und Flut 3:22

03. Hotel Kalifornia 4:42

04. Inas Nacht 3:51