TIMEZONE: KUENSTLERDETAILS

KuenstlerdetailsKuenstlerdetails

Nereden


Nereden

Öffnet die Bild-DateiPressefoto | Startet den Datei-DownloadPressetext | Startet den Cover-DownloadCover 1 | Öffnet einen externen Link in einem neuen FensterMySpace

Schon die Besetzung ist ungewöhnlich: Viola, Cello und zwei mal Perkussion. Die taiwanesische Cellistin Hui-Chun Lin, eine Meisterin der akkustischen Klanggestaltung, und der Bratschen Virtuose Cenk Erbiner, prägen den Sound von Nereden mit Ihrem äußerst selbstbewußten und susdrucksstarken Spiel. Es groovt und kratzt und singt und schmeichelt, wie man es von diesen Instrumenten nicht kennt. Die Percussionisten Sebastian Flaig und Peter Kuhnsch, zwei ausgesprochene Spezialisten für orientalische Perkussion, vervollkommnen die kreative Vielfalt.

Die Kompositionen von Nereden sind wie Musikkosmen mit einem Charakter zwischen Weltmusik, Improvisation und zeitgenössischer Musik, stets spannend und überraschend. Teilweise lassen sich Bezüge zu traditioneller Musik herstellen. Schließt man die Augen, glaubt man manchmal, statt eines Cellos eine singende Säge zu hören. Urplötzlich entsteht aus impulsiver Kraft, zarte Virtuosität und Genre Grenzen sind aufgehoben.

Mit Spontaneität, unbändiger Spielfreude und viel Raum für Assoziationen, entsteht eine faszinierende, atmosphärisch dichte Musik, die den Zuhörer in Ihren Bann zieht. Der Name Nereden ist türkisch, und bedeutet „woher“. Das Geheimnis, woher Nereden ihre Inspiration letztendlich nehmen, wird aber nie ganz gelüftet. Ein zauberhafter Musik Genuss.


Album: Nereden
Artist: Nereden
Genre: 
Kat.-Nr.: TZ697
Label: Timezone (12791)
Jahr: 2011

01. Late Night 7:07

02. Walk In Autumn 9:23

03. Serenade Für Einen Affen 6:44