TIMEZONE: KUENSTLERDETAILS

KuenstlerdetailsKuenstlerdetails

Nina Omilian


Nina Omilian

Öffnet die Bild-DateiPressefoto | Startet den Datei-DownloadPressetext | Startet den Cover-DownloadCover 1 | Startet den Cover-DownloadCover 2 | Startet den Cover-DownloadCover 3 | Öffnet einen externen Link in einem neuen FensterWebsite | Öffnet einen externen Link in einem neuen FensterFacebook

Und ewig lockt das Meer.

Als Abenteuer , blauer Teppich zum Horizont, Ort der Einkehr und Heilung.

Im Angesicht des Meeres als Naturgewalt spüren wir Werte und Vergänglichkeiten, besinnen uns auf Wesentliches und „kommen klar“. Ursprünglich-archaisches, Ebbe und Flut trifft auf Zukunft, Perspektive auf Strömung, Taube auf Ölzweig. Das Meer fordert uns auf Entscheidungen zu treffen, Rechenschaft abzulegen vor uns selbst, dem Sein, dem Glück, dem Augenblick zuzustimmen, sich ihnen anheimzugeben.

Nach Fertigstellung seiner national viel beachteten, in der Fach- und Publikumspresse hochgelobten Sinfonischen Dichtung „Die Havel“, beauftragte der junge Berliner Komponist Marian Sebastian Lux die Klangpoetin Nina Omilian, ein Meereslied zu dichten. Eine Art Fazit, eine Heimkunft des Wassers als Element.

Entstanden ist eine Seelenschau des Wollens und Sehnens, eine wahrhaft poetische Auseinandersetzung nicht mit dem Suchen, sondern dem Finden des Glücks kraft der Hoffnung und dem menschlichen Willen als treibender Kraft. Ein Song, der liebevoll Mut macht, nach vorne zu gehen. Ein Text, der in seiner anspruchsvollen Leichtigkeit Liebhaber feiner Wortmalerei und empfindsamen Deutlichkeit sehr froh machen wird.

Das virtuos dichte, hochemotionale Klavierspiel (der Komponist am Flügel) trifft auf die für Omilian typische warme, zarte und vielschichtige vokale Klanggestaltung. Beide Künstler schöpfen gestalterisch aus dem Vollen, zaubern den Hörer an einen erweiterten Horizont, zwischen Wellen und Wogen, lassen Sturmflut aufziehen und denken gar nicht daran, einen Rettungsring bereitzustellen.

Eine Hommage an die Liebe und das gezielte Loslassen aller Getriebenheiten.Nach dem Motto: „Am Ende wird alles gut. Wenn es nicht gut ist, dann ist es noch nicht das Ende.

“Der Titel Meerwärts ist die erste Single aus Omilians zweitem Album, das – lang erhofft von Publikum und Fachpresse – komplett auf Deutsch erscheinen und fast vollständig aus Omilians Feder stammen wird.


Zeigt die vergangenen TermineGig-History

Tourdaten/Termine


Z.z. leider keine aktuellen Tourdaten/Termine


Album: Meerwärts
Artist: Nina Omilian
Genre: Pop
Kat.-Nr.: TZ1021
Label: Timezone (12791)
Jahr: 2015

01. Meerwärts 0:00

Album: I Had A King (Single)
Artist: Nina Omilian
Genre: Pop
Kat.-Nr.: TZ269
Label: Timezone (12791)
Jahr: 2014

01. I Had A King 3:52

Album: (pure)
Artist: Nina Omilian
Genre: Pop
Kat.-Nr.: TZ249
Label: Timezone (12791)
Jahr: 2014

02. No Frontiers 3:56

03. Man With A Child In His Eye 3:25

04. Cactus Tree 4:36