TIMEZONE: KUENSTLERDETAILS

KuenstlerdetailsKuenstlerdetails

Norman Young


Norman Young

Öffnet die Bild-DateiPressefoto | Startet den Datei-DownloadPressetext | Startet den Cover-DownloadCover 1 | Öffnet einen externen Link in einem neuen FensterWebsite

Betörend und eigenwillig nennt der Rolling Stone den Stil Norman Youngs – und lud seine Neuentdeckung im November 2014 gleich auf das Festival „Rolling-Stone-Weekender“ ein. Den Plattenvertrag hatte Norman Young da gerade erst abgeschlossen und sein erstes Album „Im Blauen bleiben“ war noch beim Mastering. Stücke von dem Album präsentierte Norman dennoch schon einmal. Denn Erfahrung im Livespielen hat er seit vielen Jahren und geschrieben hat der Berliner Singer-Songwriter zu dem Zeitpunkt bereits ein umfangreiches Repertoire: Vielfältige-Gitarrensongs, zum Beispiel darüber, wie wichtig es ist, „im Blauen zu bleiben“: Distanz zur Welt zu gewinnen, um dann mit Weitblick zurückzukehren und Nähe zu schaffen. Aufzubrechen, um anzukommen. Es liegt viel Sehnsucht in den Stücken Norman Youngs. Es sind Songs zum Innehalten, sie tragen hinein in die eigenen Träume. Und wenn jeder etwas anderes spürt und wahrnimmt, er geht aus dem Konzert und nimmt etwas mit. Denn er hat in die weiten Sphären zwischen Himmel und Erde gelauscht. „Sein meditativ-versponnener Ton ist einzigartig, sein Songwriting so offen, fein ziseliert und innig“, umschreibt es der Rolling Stone.


Zeigt die vergangenen TermineGig-History

Tourdaten/Termine


Z.z. leider keine aktuellen Tourdaten/Termine


Album: Im Blauen bleiben
Artist: Norman Young
Genre: Singer/Songwriter
Kat.-Nr.: TZ321
Label: Timezone (12791)
Jahr: 2015

01. Du findest was 4:32

02. Zeit der feinen Töne 4:28

03. Außen Sicht Innen 3:20