TIMEZONE: KUENSTLERDETAILS

KuenstlerdetailsKuenstlerdetails

nurso-chanson


nurso-chanson

Öffnet die Bild-DateiPressefoto | Startet den Datei-DownloadPressetext | Startet den Cover-DownloadCover 1 | Öffnet einen externen Link in einem neuen FensterWebsite | Öffnet einen externen Link in einem neuen FensterFacebook

Am Anfang stand, wie so oft, ein Zufall, ein Spontankonzert für die letzten Gäste, während von draußen Nacht, Regen und November gegen die Fenster drückte. Drinnen gab es Licht, Wein und Tango im Duo, eine Gitarre, eine Stimme und die üblichen Übriggebliebenen. Im Prinzip war es das, was man eine „Küchenfete“ nennt, nur daß Bar und Küche längst geschlossen waren, die Bühne im Dunkel lag und der letzte Ordner die Augen verdrehte, dann aber mit uns Wein trank und nach einer Weile brummte: „Macht solange wie ihr wollt, iss schön“.

Nun, wir machten. Erst Tago und melancholische Moll-Melodien, dann Blues, irgendwann Volks- und Ständelieder und am Ende halbe Chansons aus dem Stehgreif. Der Abend entwickelte sich zur Probe und heraus kam „nurso-chanson“ – zumindest der Anfang von dem, was „nurso-chanson“ werden sollte. Es folgten kleine Konzerte, neue Stücke, Homestudioaufnahmen, ein Demo und schließlich die Idee, unsere Lieblingsmusikanten als Gäste für das Einspielen einer CD einzuladen.

Diese liegt nun vor und heißt „Komm herein“. Und schließt, wenn man so will, den Bogen von der „Küchenfete“ bis zum jetzt. Zumal der nächste November, der traurigste aller Monate, bestimmt kommt.


Album: Komm herein
Artist: nurso-chanson
Genre: Chanson
Kat.-Nr.: TZ291
Label: Timezone (12791)
Jahr: 2014

01. Schauerlied 3:18

02. Blaue Stunde 3:26

03. Komm herein 4:44