TIMEZONE: KUENSTLERDETAILS

KuenstlerdetailsKuenstlerdetails

Osssy


Osssy

Öffnet die Bild-DateiPressefoto | Startet den Datei-DownloadPressetext | Startet den Cover-DownloadCover 1 | Startet den Cover-DownloadCover 2 | Öffnet einen externen Link in einem neuen FensterWebsite | Öffnet einen externen Link in einem neuen FensterFacebook

Vorhang auf für „SERUM 2.0“, den zweiten Longplayer der Hannoverschen Formation OSSSY um Mastermind Osssy Pfeiffer!

Eins ist klar: Angesichts der hochkarätigen Besetzung dieses Sextetts könnte man an dieser Stelle allzu leicht wieder einmal ins Namedropping abrutschen. Doch die musikalische Vergangenheit der Protagonisten wurde ja an anderer Stelle zur Genüge beleuchtet.

Viel wichtiger ist da für mich doch die Entwicklung, welche OSSSY in den letzten zwei Jahren durchlaufen hat: 2012 erblickte das erste Album „SERUM“ das Licht der Welt, und die Single „All I Can Do“ lief erfolgreich in der „Heavy Rotation“ verschiedener deutscher Radiosender. Im Dezember desselben Jahres fand dann das eigentliche OSSSY-Debütkonzert in Hannovers Vorzeige-Location CAPITOL statt. In Zusammenarbeit mit der TV-Produktionsfirma TVN entstand bei dieser Gelegenheit die aufwändig produzierte DVD/Blu-ray „SERUM live“, die ein eindrucksvolles Zeugnis von den Live-Qualitäten der Band ablegt.

Doch noch etwas ist seit 2012 mit OSSSY passiert: Bei weiteren Auftritten und im Rahmen der Recordings für „SERUM 2.0“ ist aus dieser hochkarätig besetzten Gruppe eine richtige Band aus echten Freunden geworden! Ich denke, dass man diese Entwicklung auch dem neuen Album anhört: „SERUM 2.0“ ist rockiger, erdiger, sprüht vor Spielfreude... und schert sich einen Dreck um das, was die Musikindustrie gerade für angesagt und hip hält!

Und siehe da: der Erfolg gibt OSSSY Recht! Sowohl „SERUM live“ als auch „SERUM 2.0“ wurden gänzlich ohne Unterstützung von Plattenfirmen, Verlagen etc. realisiert. Wie? Durch das sogenannte Crowdfunding, bei dem auf der Plattform www.startnext.de öffentlich zu Spenden aufgerufen wurde. Nach einer wahren Zitterpartie (immerhin musste die Summe von 10.000,- Euro erreicht werden!) kam, ganz am Ende, als wir die Hoffnung bereits aufgeben wollten, doch noch die erlösende Nachricht: „Wir haben es geschafft!

“Möglich gemacht wurde dies durch Euch: die Fans, die Supporter, die guten Geister, die Freunde. Noch einmal: Ohne Euch gäbe es keine DVD, keine Blu-ray – und auch dieses Album würdet Ihr jetzt nicht in euren Händen halten! Im Namen der ganzen Band Euch allen vielen herzlichen Dank für diesen Support!

Wir wünschen Euch viel Spaß mit „SERUM 2.0“ – seid Euch sicher, dass der Weg von OSSSY mit dieser Scheibe noch nicht zu Ende sein wird! Wir freuen uns über euer Feedback und hoffen, Euch schon sehr bald bei einem unserer Konzerte persönlich zu treffen!

Cheers & God bless!

Lars Lehmann (am 4. Juni 2014 in Hannover)


Album: The Beauty Of The Tree
Artist: Osssy
Genre: Rock
Kat.-Nr.: TZ716
Label: yellow snake records (25294)
Jahr: 2014

01. The Beauty Of The Tree 3:24

Album: Serum 2.0
Artist: Osssy
Genre: Rock
Kat.-Nr.: TZ234
Label: yellow snake records (25294)
Jahr: 2014

01. Ignore The Sign 5:19

02. There Was A Time 3:08

03. Looking In The Sun 5:38