TIMEZONE: KUENSTLERDETAILS

KuenstlerdetailsKuenstlerdetails

Paramagnet


Paramagnet

Öffnet die Bild-DateiPressefoto | Startet den Datei-DownloadPressetext | Startet den Cover-DownloadCover 1 | Öffnet einen externen Link in einem neuen FensterFacebook

Im August 2014 trafen sich die vier Freunde des Punkrock am Rande des Westerwalds im Herzen von Hessen – mit deutschen Lyrics und ohne Angst Emotionen zu zeigen. Nach kürzester Zeit zog es die Band mit den fertigen Songs nach Hamburg. Dort formte der Alt-Punk „Bunker“ vom Rekorder Hamburg sie zu einer Einheit und Paramagnet erblickten das Licht der Welt.

„Nur wir sind für Dich da“ ist ihre Message und die verbreiten Paramagnet in Ihrem missionarischen Auftrag auf Tour quer durch die Republik. Dabei geht es um nicht weniger als die Liebe, Herzschmerz und Alltagsquälerei. Und „auch wenn in dir alles zerbricht – nur wir sind für dich da“ lautet Ihre Devise: „Schon wieder dieses scheiß Billigbier Backstage! Egal wir sind nur für dich angerockt“! Geprägt wurde das Quartett durch Bands wie Broilers, Massendefekt, Rogers und Psycho Punch.„Dabei können die Musiker auf internationale Bühnenerfahrungen mit früheren Bands zurückgreifen.

„Wir werden ständig gefragt, wann es endlich los geht oder wann wir spielen. Wir werden schon richtig erwartet‘, freut sich Weigand über die positive Rückmeldung in den Netzwerken, obwohl es bis jetzt kaum etwas von den Musikern zu hören gab. Dabei legen sie Ihren Fokus auf die Live Performance, die ‚paramagnetisch‘ ist. Elemente mit dieser Eigenschaft werden nur magnetisch, wenn sie bereits in einem Magnetfeld sind. ‚Übertragen auf die Band bedeutet das, dass wir erst richtig geil werden, wenn wir unter Leuten sind‘, erklärt Jungbluth.“ (mittelhessen.de über Paramagnet)


Zeigt die vergangenen TermineGig-History

Tourdaten/Termine


Z.z. leider keine aktuellen Tourdaten/Termine


Album: Nur wir sind für Dich da
Artist: Paramagnet
Genre: Punk
Kat.-Nr.: TZ1012
Label: Timezone (12791)
Jahr: 2015

01. Anderer Ort 5:05

02. Ist es vorbei 5:04

03. Jetzt oder nie 3:16