RADIO

TIMEZONE: KUENSTLERDETAILS

KuenstlerdetailsKuenstlerdetails

Poison Dwarfs


Poison Dwarfs

Startet den Datei-DownloadInfotext | Startet den Cover-DownloadCover 1 (low) | Öffnet einen externen Link in einem neuen FensterBandwebsite

Poison Dwarfs, in den 80er Jahren als beste deutsche Cassettenband rezensiert, erinnern sich ihrer Aufgabe. Als wäre nichts passiert schließen sie ihre Maschinen an und beschallen den Frühling mit ihren chemisch und elektronisch induzierten Geräuschcollagen zwischen Krautpunk und Hörspiel.
Dem Hörer wird nichts geschenkt, aber der Krach macht Spaß, ist ausgetüftelt und ausgefeilt, oft so geschmeidig, dass dem avancierten Musikliebhaber der Tanzmuskel zuckt. Die bizarr manierierten Ausflüge in die deutsche Romantik hingegen lassen frösteln. Ein kalter Mond steigt auf und Gevatter Tod schielt um die Ecke, quasi als Antidot zum Industrial-Fortschritt-Noise.
Da lassen die Poison Dwarfs, sonst Erfinder seltsamer Geräuscheund vertrackter Rhythmen, sogar Geigen und Bläser los.Dann diese Stimme. Dlubatz singt bzw. nervt und quengelt, zärtelt, schmeichelt und brüllt inder ganzen Bandbreite seiner stimmlichen Ausdruckskraft, neurotisch und verführerisch zugleich. Egomanischer Totalitarismus und Kontingenzerfahrung müssen sich nicht ausschließen, wenn erfahrene alte Männer eine labile Welt beschreiben.
Deshalb Befehl an Alle: Klappe halten und gut zuhören!


Album: Labil
Artist: Poison Dwarfs
Genre: Alternative
Kat.-Nr.: TZ739
Label: Timezone (12791)
Jahr: 2012

01. Transit Town 3:45

02. Skid Row 4:22

03. Oh, Yes 5:02



Timezone Plattenlabel    Timezone Plattenlabel Songpool    Timezone Plattenlabel Indiewerk-Musik    Timezone Plattenlabel JPC              ENGLISH INFO    AGBs    IMPRESSUM