TIMEZONE: KUENSTLERDETAILS

KuenstlerdetailsKuenstlerdetails

Reysswolf


Reysswolf

Öffnet die Bild-DateiPressefoto | Startet den Datei-DownloadPressetext | Startet den Cover-DownloadCover 1 | Öffnet einen externen Link in einem neuen FensterWebsite | Öffnet einen externen Link in einem neuen FensterFacebook

Dieser Name steht für einzigartigen Heavy-Rock mit historischen Instrumenten. Raue Gitarrenriffs, gepaart mit packenden Melodien von Sackpfeifen, Drehleier, Schalmeien und Nyckelharpa, untermalt von wuchtigen Drums, einem donnernden Bass und dem unverwechselbaren Gesangsorgan von Frontmann Fenris. Bei REYSSWOLF sind Vollblutmusiker am Werk, die durch jahrelange Live- und Studioerfahrung nichts dem Zufall überlassen.

Die Band wurde im Januar anno 2013 von Fenris, Frank und Freya aus der Taufe gehoben. Sogleich machte sich dieses Trio ans komponieren. Die Arbeit der „Triple-Fs“ trug schon bald reiche musikalische Früchte, welche man über Internet-Plattformen wie Facebook und Reverbnation der Öffentlichkeit präsentierte.

Auf positive Reaktionen musste man nicht lange warten! Zahlreiche Interview-Anfragen von einschlägigen Szenemagazinen wie Sonic Seducer und Miroque flatterten bei den Reysswölfen herein, die Fanschar wuchs stetig an und auch Online-Radios wie Metal only nahmen den REYSSWOLF in ihr Programm auf.Dieses Interesse kommt nicht von ungefähr. Der Name Fenris ist vielen noch von seiner Zeit bei Ingrimm geläufig, Frank kennt man als Ex-Saitenhexer von Clusterhead, Freya von Lupus Vagabundus/Zackenflanke begeisterten das Publikum schon lange auf zahllosen Mittelaltermärkten mit allerley historischem Instrumentarium. Auch Drummer Reinhard und Tieftöner Horst sind genreübergreifend bekannte Gesichter.

Dass diese Band auch live hervorragend funktioniert und begeistern kann, ist bei einem solchen Package keine Frage. Diese Meute hat schon viele Bühnenbretter gesehen und hat davon noch lange nicht genug. Der REYSSWOLF giert nach Beute!


Album: Alpha
Artist: Reysswolf
Genre: Rock
Kat.-Nr.: TZ241
Label: Timezone (12791)
Jahr: 2014

02. Der Dorn 4:26

03. Die wilde Jagd 4:10

04. Ich will Blut 4:18