TIMEZONE: KUENSTLERDETAILS

KuenstlerdetailsKuenstlerdetails

The T.S. Eliot Appreciation Society


The T.S. Eliot Appreciation Society

Öffnet die Bild-DateiPressefoto | Startet den Datei-DownloadPressetext | Startet den Cover-DownloadCover 1 | Öffnet einen externen Link in einem neuen FensterWebsite | Öffnet einen externen Link in einem neuen FensterFacebook

„The T.S. Eliot Appreciation Society“ ist das Pseudonym des Singer/Songwriters Tom Gerritsen aus Utrecht/Niederlande. Tom wuchs auf einem Jahrmarkt auf, der sein Lager in ländliche Gegenden in ganz Europas bezog. Dort gab es nicht nur traditionelle Zirkusartisten, sondern auch Prediger, Theaterschauspieler und Musiker. Tom kam so bereits in frühen Tagen mit der magischen Welt der Mythen und Geschichten in Berührung. Mit den Jahren flaute das Interesse an Jahrmärkten ab. Sie überlebten zwar die Einführung des Fernsehens und des Radios, aber mit dem Aufkommen des Internets fanden die Leute die augenblickliche Erfüllung ihrer Träume in den eigenen vier Wänden. Kaum einer fand noch seinen Weg zu einer Vorstellung und der uralte Jahrmarkt gab auf. Tom entschied sich in Utrecht niederzulassen. Dort begann er in Buchläden zu arbeiten und vertiefte sich weiter in die Welt der Geschichten. Dies ist auch die Zeit, in der er begann Songs zu schreiben und sich entschloss diese zwei Jahre lang als Strassenmusikant in den USA und Kanada zu erproben. Wieder zurück in Utrecht, erfuhr ein Kunde des Buchladens von diesen Songs und Tom wurde in dessen Studio eingeladen. Die daraus entstandene EP wurde sogleich von verschiedenen Konzertveranstaltern entdeckt und führte zu Auftritten im ganzen Land, allen voran eine Show auf dem renommierten Incubate Festival in Tilburg. Es dauerte auch nicht lange und das Debüt Album „A New History“ (V2 BeNeLux) fand seinen Weg in die Plattenläden. Das Werk wurde einhellig von den niederländischen Medien gefeiert: Hollands größtes Musikmagazin Oor sprach etwa von einem „starken Debüt“ während der einflussreiche Indie-Blog The Daily Indie dem Album bereits „eine zeitlose Qualität“ attestierte.

Es folgten unzählige Konzerte in den Niederlanden und sieben Auftritte beim internationalen Showcase Festival Eurosonic/Noorderslag. Im Anschluss tourte Tom mit den Folk-Rockern „Town Of Saints“ durch Deutschland und die Schweiz, gefolgt von einer Einladung zum Melodica Festival in Köln und einer Solo-Tour durch Deutschland 2015.

Ende September erscheint nun der lang erwartete Nachfolger „Turn It Golden!“. Auf diesem Album findet sich nur noch wenig vom einfachen und rohen Sound des Debüts. War das erste Album noch fest verankert in der Tradition des amerikanischen Folks, zeigen die neuen Songs viele unterschiedliche Facetten, die über die engen Grenzen des Genres hinauswachsen ohne seine Wurzeln zu vergessen. Es ist ein sehr vielseitiges Album entstanden, dessen Songs dennoch unmissverständlich Songs der T.S. Eliot Appreciation Society sind: Vom John Fahey’esquen Folk-Instrumental „Anne’s Lullaby“ über den brüchigen Pop von „The Fall“ bis hin zum hypnotischen Kraut-Folk der Single „The Grand Tour“. Die mitunter halluzinatorischen Texte erzählen Geschichten von Menschen, die Sinn in chaotischen Zeiten suchen.


Album: Turn It Golden!
Artist: The T.S. Elliot Appreciation Society
Genre: Singer/Songwriter
Kat.-Nr.: TZ1204
Label: Greywood Records (30629)
Jahr: 2016

01. Anne's Lullaby 1:45

02. The Grand Tour 4:39

03. Arthur's Song (for T.H. White) 3:00