TIMEZONE RECORDS: SHOP

TIMEZONE WEBSHOP


<< voriger Artikel « zur Kategorieübersicht nächster Artikel >>

Pape: Die Einsamkeit des Schwimmers


Pape: Die Einsamkeit des Schwimmers

Viele Menschen in Hamburg kennen ihn vom HSV, wo er mit seinem Freund und Partner Lotto King Karl jetzt seit genau 10 Jahren im Stadion von einem Kran aus mit dem Song "Hamburg meine Perle"  die Fußballfans begrüßt. Das hat den beiden einen wahren Kultstatus verschafft, der weit über die Grenzen von Hamburg hinaus bekannt ist.

Viele Menschen in ganz Deutschland kennen ihn aber auch, von seiner damaligen Band Clowns und Helden die mit dem Hit "Ich Liebe Dich" mehr als nur einen normalen kleinen Hit landeten. Seit über zwanzig Jahren läuft dieser Titel immer noch in Diskotheken und im Radio.

Jetzt ist er wieder zu seinen Wurzeln zurück gekehrt. Carsten Pape hat ein neues Album gemacht: "Die Einsamkeit des Schwimmers"!

Auf eine Sache legt Carsten Pape ganz besonderen Wert. "Man hört hier eine Band und nicht einen Sänger der einfach nur begleitet wird." Die Songs wurden zusammen erarbeitet und das spürt man auch beim hören. Was aber erwartet einen? Kann man das Album mit ein paar Worten Charakterisieren? "Am besten, denke ich, ist es einen guten Freund von uns zu zitieren, dem wir das Album vor kurzem vorgespielt haben: Das Album vermittelt mir eine Melancholie die mich Tanzen lässt!"

 

Kat.-Nr.: TZ187

Einzelpreis / single price: 12,00

Größe:

Menge / quantity:

zum Warenkorb / to shopping cart

Soundsamples


Cover: Die Einsamkeit des Schwimmers
Album: Die Einsamkeit des Schwimmers
Artist: Pape
Genre: Pop
Kat.-Nr.: TZ187
Label: Timezone (12791)
Jahr: 2014

01. Die Einsamkeit des Schwimmers 3:20

0-22. Zwanzig Sommer 3:16

03. Das Foto 2:58

04. Der Spielfilm 3:26

05. Das hat der Norden aus mir gemacht 2:54

06. Ein Leben lang 2:38

07. Im Labyrinth 2:21

08. Es kommt oft über Nacht 3:24

09. Komm in unsere Mitte 2:44

10. Ich bin dagegen 2:58

11. Der Blick aufs Meer 2:50

12. Jeder auf seine Weise 3:56

13. Die Zeit wischt die Tränen weg 3:44


zurück