TIMEZONE: KUENSTLERDETAILS

KuenstlerdetailsKuenstlerdetails

Ulrich


Ulrich


Eine Gitarre, eine Stimme, ein Typ. Bereit die Welt zu erobern. Mit deutschsprachigen Songs aus den Dünen. Seit 2017 ist der Frontmann Steffen-Ulrich Schöps unter dem Namen Ulrich unterwegs. „Ich habe drei Brüder, die alle Doppelnamen haben. Meine Eltern dachten wohl, es wäre ungerecht mir keinen zu geben. Auch wenn sie meiner Meinung nach gerne einen zeitgemäßeren hätten aussuchen können...“ Bevor man den inneren Bildungsbürger aber nun versteckt, legt Ulrich ihn aufs Silbertablett und verpasst den Namen kurzerhand seinem musikalischen Projekt.

Emotional, virtuos und irgendwie hoffnungsvoll klingt seine Musik. „Extrem emotional sogar“, sagt der Frontmann augenzwinkernd. „Ich möchte Menschen mitnehmen, ihnen meine Geschichten erzählen. Sie sollen gut gelaunt und vielleicht ein bisschen nachdenklich nach Hause gehen.“ 

Die Songs von Ulrich entstehen hoch intuitiv. Meistens in Dänemark. „Ich fahre da so zweimal im Jahr hin und lass mich vom Kaminfeuer und den Dünen inspirieren.“ Inspiriert von John Mayer, Tommy Emmanuel und Gregor Meyle schreibt der 27-jährige Songs über das, was (ihm) wichtig ist: Neue und alte Liebe ("Wohin du willst", "Pilot"), bröckelnde Beziehungen ("Unzertrennlich"), Freundschaft und Erinnerungen ("Irgendwann").

2019 werden diese und weitere Songs auf dem ersten Trio-Album erscheinen. „Große Sache“, sagt Steffen-Ulrich Schöps, „ich möchte gerne die eigene Scheibe mit aufwändig gestaltetem Booklet in der Hand halten, bevor die CD endgültig dem USB-Stick oder Spotify gewichen ist!“ Ein ehrenwertes Ziel. Gibt es weitere? „Fernziele, wie immer, extrem reich zu werden mit der folglich daraus resultierenden Weltherrschaft.“

Das heißt dann wohl, dass mit Ulrich zu rechnen ist. Gute Nachricht.


Keine Songs im Songpool gefunden.